Modellflug mit Kamera – erlaubnispflichtig?

Viele Modellflieger stellen sich derzeit die Frage, ob ihr Flugmodell, ausgestattet mit einer Kamera, nun als unbemanntes Luftfahrtzeug gilt und eine Aufstiegserlaubnis benötigt. Dabei geht es den Nutzern vornehmlich um die Betrachtung der Nutzung. Viele Flugmodellpiloten fliegen nämlich Geräte mit Kameras (z.B. DJI Phantom). Diese würden, wenn Fluggeräte mit Kamera als unbemanntes Luftfahrtzeug eingestuft werden, nämlich unter die Pflicht zum Einholen einer z.T. kostspieligen Aufstiegserlaubnis fallen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Modellflieger mit Kamera – ab wann gilt es als UAV

Laut der Luftverkehrsordnung (LuftVO) gelten UAVs mit einer Kamera als erlaubnispflichtig. Doch zählt ein Modellflieger mit einer Kamera ausgestattet jetzt auch als UAV? Die Antwort lautet: „nein“. Solange die Bilder nicht entgeltlich oder aus Forschungszwecken erstellt werden zählt das Modell nicht zu den Drohnen. Werden die Fotos also aus privaten Gründen gemacht, gilt das Flugmodell weiterhin als Flugmodell und es bedarf keiner Erlaubnis. Diese Regelung besteht sogar weiterhin wenn der Freizeitpilot die Aufnahmen später bei Youtube hoch lädt  und veröffentlicht.

Erlaubnispflichtig nur bei gewerblicher Nutzung

Möchte man allerdings die Aufnahmen verkaufen, so benötigt man eine Erlaubnis und eine besondere Versicherung, da das Modell nun als UAV klassifiziert wird. Zum Thema Versicherungen von UAVs berichteten wir bereits hier. Selbstverständlich ist auch bei Modellflügen mit Kameras darauf zu achten, dass man die Persönlichkeitsrechte Dritter wahrt. Das Recht am eigenen Bild ist unabhängig vom Luftrecht bei Foto-/Viedoaufnahmen zu beachten.

DMFV verhindert Gesetzesänderung

Im Jahre 2009 sah das Bundesverkehrsministerium eine Änderung der Luftverkehrsordnung vor. Es wollte das Fliegen mit einer Kamera generell als Betrieb eines UAVs ansehen. Jedoch konnte der Deutsche Modellflieger Verband diese Änderung verhindern. Und somit bestätigte das Ministerium kürzlich noch einmal, dass das private Modellfliegen mit Kamera keiner Genehmigung bedürfe.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar und informieren Sie sich weiterhin auf unserem Blog.


Kommentar verfassen