Drohnen – ist das noch Freizeitspaß oder schon Gefahr?

Drohnen – ist das noch #Freizeitspaß oder schon #Gefahr? Drohnen fliegen macht Spaß, ganz klar. Dennoch muss es auch hierfür Regeln geben – für alle.

Sind Drohnen eine Gefahr?

Was wenn der Spaß zur Gefahr wird? In Warschau kam es fast zu einer Kollision mit einer Lufthansa-Maschine und einer Drohne. Nach dem Drohnenpiloten wurde intensiv fahndet – anscheinende wurde er mittlerweile ermittelt und festgesetzt. Die Drohnen-Größe ist derzeit noch unbekannt, jedoch flog sie in einer Höhe von 760 Metern, bei erlaubten 30 Metern – in einem Luftverkehrskontrollgebiet. In Polen ist es sogar Verboten im 20 Kilometer Umkreis eines Flughafens eine Drohne zu fliegen.

In Deutschland liegt der Umkreis um einen Flughafen bei nur 1,5 Kilometer. Der Lufthansa-Pilot hatte die Drohne beim Landeanflug gesehen. Zum Glück ist den 108 Passagieren nichts passiert. Das ist nicht der erste Fall von gesichteten Drohnen in der Nähe von Flughäfen. In den letzten Monaten stiegen die Zwischenfälle extrem an. Dies geschieht, weil die Drohnen gerade einen Hype erleben.

Drohne vs. Vogel

Bereits seit beginn der Luftfahrt erleben wir ein Phänomen, welches regelmäßig zu starken Einschränkungen des Flugverkehrs führt. Vogelschlag, also die Kollision von Flugzeug und Vogel in der Luft, ist eine ständige Gefahr. Das Vögel bei diesen Kollisionen enorme Schäden anrichten können, zeigt ein Youtube Video. Das selbe Problem steht uns mit Drohnen bevor. Und zwar aus zweierlei Richtung.

Zum Einen ist es für ungeübte und vor allem ungeschulte Drohnen-Nutzer sehr schwer, Entfernungen und Flughöhen einzuschätzen. Dies führt regelmäßig zu Abstürzen. Die Gefahr, dass ein unwissender und ungeschulter Nutzer seine Drohne in der Anflugrichtung eines Flughafens steigen lässt und die Höhe unterschätzt ist daher enorm.

Zum Anderen ist ein Vogelschlag mit einer Drohne fatal. Kann ein Flugzeug in den meisten Fällen einen Vogelschlag wegstecken und zumindest sicher landen, wird eine Drohne mit großer Sicherheit einfach vom Himmel stürzen – vollkommen unkontrolliert… Was passiert, wenn eine Falke eine Drohne angreift ist bereits eindrucksvoll.

Mehr Regeln – Mehr Sicherheit?

Daher fordern Experten mehr Regelungen, wie z.B. ein Drohnen-Kennzeichen, ein zentrales Register, einen Drohnen-Führerschein und ein effektives Drohnen-Management, was es auch den Luftaufsichtsbehörden ermöglicht, der Masse an Aufstiegen Herr zu werden. Wie sich die Regelungen genau entwickeln werden, wird die Zeit zeigen.


Kommentar verfassen