Gibt es bald Feuerwehr Drohnen gegen Waldbrände?

Die Gefahr der Waldbrände steigt wieder an. Bereits jetzt erforscht die Feuerwehr den Einsatz von Drohnen. Eine Firma aus den USA will Drohnen jetzt zur Abwehr und Detektion von Waldbränden einsetzen. Waldbrände zerstören jährlich etliche Quadratkilometer an Wald in den USA. Auch in anderen Ländern wächst das Interesse an solch einer Technologie.

„Fuego“, was ist das?

In den USA, genauer in Kalifornien, hat die Waldbrandsaison am 15. Mai begonnen. Dieses Jahr soll eine neue Methode zur Bekämpfung von Bränden angewandt werden. Ein Team von qualifizierten Forschern will mit Hilfe von Drohnen und einer speziellen Software namens “Fuego” – Fire Urgency Estimator in Geosynchronous Orbit – frühzeitig Brände erkennen und aufspüren.

„Fuego“ sieht, was das menschliche Auge nicht sehen kann. Dank der mit speziellen Infrarot-Kameras ausgestatteten Drohne sollen dann kostengünstige Überwachsungsflüge über den besonders betroffenen Gebieten absolviert werden. Diese Kamera macht dann alle 3 Minuten eine Aufnahme und sendet sie zu einem Daten-Center in San Diego. Dort werden die Daten dann ausgewertet und es wird festgelegt, welcher Schritt als nächstes eingeleitet werden muss. Das ist aber noch nicht alles. Mit Hilfe von Satelliten-Kameras und den Drohnen-Daten können die Forscher die Flächen bestimmen, die den Bränden schon zum Opfer gefallen sind oder wo die Feuerwehr die Wälder noch retten können.

Mit diesen neuen Feuermeldern der Luft, ist es für die Feuerwehr einfacher ein Feuer zu lokalisieren sowie zu löschen. Es ist nicht nur eine gute Idee Feuer zu bekämpfen, sondern auch die Feuerwehrmänner und Frauen zu schützen und die komplexen Abläufe noch organisierter zu gestalten.

FUEGO Forschungsbericht

Wasserverbrauch

Mit der Drohnen-Technologie kann aber auch gezielt Wasser eingesetzt werden und somit gespart werden, da in den USA das Wasser immer knapper wird und die Regierung die Bevölkerung Jahr für Jahr in der Sommer-Saison auffordert Wasser zu sparen. Deutschland kann der USA beim Wassersparen noch viel weiter helfen. Denn Deutsche Forscher haben eine neue Hochdruck-Wirbel-Löschtechnik entwickelt, die es ermöglicht einen Brand mit einem Minimum an Wasser zu bekämpfen.

In Kombination mit der Drohnen-Technologie, mit Fuego und einer Hochdruck-Wirbel-Löschtechnik könnte die USA die bevor bestehenden Brände unter Kontrolle bekommen.

Bei Ihnen brennt es zwar nicht aber Sie interessieren sich für Drohnen, haben aber keine Ahnung wo Sie sich informieren können? Dann kommen Sie einfach zur UASympEx dem Symposium Rund um die Sicherheit und Integration von Drohnen.


Kommentar verfassen