Drohnen – die unscheinbare Bedrohung?

Drohnen können als Helfer für das Gute und als unscheinbare Bedrohung für das Schlechte eingesetzt werden. Dies haben wir ja schon in unseren vorherigen Artikeln berichtet. Aber wie bewusst sind wir uns der Bedrohung für unser Unternehmen eigentlich?

Was ist möglich?

Der Geschäftsführende Gesellschafter der NCC – Gesellschaft für Network-Computing & Communication, Rainer F. Kubbitat, erklärte, dass viele Unternehmen sich mit der Thematik „Drohne“ noch nicht beschäftigt haben. Drohnen werden immer preiswerter und leichter, sie können über sehr weite Distanzen fliegen und der Pilot ist nicht zu lokalisieren.

Das Ausspähen von Personendaten und Passwörtern oder Anrufmitschnitte oder vertraulichen Meetings sind kein Problem. Einfach die Drohne mit dem entsprechenden Feature ausstatten, wie Kamera oder Lasermikrofon und fertig los. Vor allem die Konkurrenz ist meistens an diesen Informationen sehr interessiert. Einen Großauftrag in Aussicht? Nur noch ein Preisangebot machen, nochmal kurz Besprechen und der Konkurrent kennt das Preisangebot und kann unter- oder überbieten.

Aber welche Abteilung in einem Unternehmen ist betroffen? Genau – JEDE. Besonders hart trifft es aber das Rechenzentrum. Hier können die Abstrahlungen von elektronischen Geräten genutzt werden. Jedes Gerät sendet Strahlen aus, die Abgefangen werden können, wie etwa Computer, Laptops, bluetoothfähige Geräte, WLAN-Router und Empfänger. Mit einem entsprechendem Gerät ist das Auffangen von den Datenströmen möglich, diese können dann zu einem anderen Gerät weitergeleitet werden und in aller Ruhe ausgelesen werden. Das Schlimmste daran ist, dass der Geschädigte nichts mitbekommt. Das sind natürlich nur einige Dinge die mit Hilfe von Drohnen möglich sind, es gibt noch viel mehr, die wir jetzt hier nicht weiter aufführen wollen.

Gefahr

Die Vielzahl an technischen Möglichkeiten die eine Drohne besitzt machen diese zum Segen und Fluch zugleich. Es lässt sich nicht abstreiten das die Drohne ein gutes und nützliches technisches Gerät ist, dennoch sollten die Möglichkeiten diese Technik zu Missbrauchen nicht vergessen werden.

Wenn Sie sich dafür Interessieren, doch keine Ahnung haben wo man sich informieren kann. Dann kommen Sie doch einfach zu unserer UASympEx, der Informationsveranstaltung Rund um die Sicherheit und Integration von Drohnen. Hier wird auch Koller Engineering aus der Schweiz das System Droneshield(c) life vorführen und aufzeigen, wie eine Detektion funktionieren kann.


Kommentar verfassen