Nützliche Zeitersparnis – Wie Drohnen Zeit und Geld sparen können!

Zeitersparnis, weniger Kosten, höhere Erträge. In den Nachrichten hört man schon des Öfteren, dass Amazon auf Drohnen setzen möchte, um Bücher zu liefern oder dass Essensbestellungen mithilfe von Drohen geliefert werden soll. Das ist Insgesamt eine nette Idee aber derzeit nicht wirklich nützlich.

Bodenbilder und Ansichten helfen vor allem bei der Modellierung in der Landwirtschaft und dem Baugewerbe. Sie profitieren am meisten von den Echtzeitaufnahmen als alle anderen. Dr. Kevin Price von der Kansas State University sagte bei seiner Präsentation im Jahr 2014 auf der „American Farm Bureau Federation Convention“ voraus, dass 80% des Geldes, welches man mit Drohen verdienen kann, aus dem landwirtschaftlichen Bereich seien wird. Denn es gibt 10-mal mehr Anwendungsbereiche in der Landwirtschaft als in anderen Bereichen.

Was ist der tatsächliche Nutzen? Die Zeitersparnis!

Denn eine Drohne kann über dem Feld fliegen, eine 3D-Karte erstellen, Erhebungen feststellen und vieles mehr. Diese Technologie hat in den USA bereits jetzt dazu beigetragen, dass die Felder noch größer werden und man weniger Personal benötigt. Dennoch hilft sie auch dabei der Umwelt zu helfen. Denn wir verwenden viele Chemikalien, haben zu große Felder und zu wenig Personal. Wir spritzen Chemikalien, um vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen, weil die Kosten zu hoch sind für die Mitarbeiter. Doch mit Hilfe von Drohnen können diese Pestizide gezielter eingesetzt werden – nicht nur täglich, sondern auch stündlich wäre eine Überprüfung der Pflanzen möglich.

Im Baugewerbe sind wir noch nicht ganz so weit. Hier können momentan Aufnahmen der Baustelle gemacht werden. Der 100% Nutzen wurde hier noch nicht ganz erkannt, dass haben wir aber auch in den 60er und70er von der Technik gedacht und heute ist sie nicht mehr weg zu denken.


Kommentar verfassen