DJI Inspire 1 – Beitrag!

Die Inspire 1 von DJI ist seit Dezember 2014 auf dem Markt und verspricht einige tolle Features, welche durch und durch atemberaubend sind. Eric Cheng stellte die neue Inspire 1 auf der CES 2015 vor und überzeugte mit neuen Features. Mit einer 4k und 12 Mpixel Auflösung bietet die Kamera ein akurates Bild und ist sogar ausgeglichen adaptiert.

Eine komplett neue DJI?

Die Inspire 1 nutzt die neue Optical-Flow-Technologie und Ultraschall, um seine Position zu halten, und zu stoppen auch wenn das GPS-Signal verloren geht. Das neue Intelligent Power Management System versorgt die Inspire 1 mit Strom und verwaltet sich selbst. Die Akkuleistung wird hier Live angezeigt, damit sie immer wissen wie lange sie noch fliegen können. Der Akku selber meldet die Spannung jeder einzelnen Zelle, die Gesamtlebensdauer, den allgemeinen Zustand und Status.

Das ganze System Inspire 1 ist modular aufgebaut und dadurch erweiterbar. Das Gimbal sowie die Kamera etc. können einfach für den Transport abgnommen werden. Ändern sie all ihre Kameraeinstellungen inklusive ISO, Weißabgleich, Belichtung im laufenden Betrieb oder im Flug, damit jede Aufnahme so aussieht wie sie sie haben wollen.

Ausleger aus Kohlefaser, die mit umlegen des Schalters nach oben fahren um ein 360° freies Blickfeld zu liefern. Aus 2km Entfernung erhalten sie noch Bild und können dann mit einer 2. Fernbedienung und einem 2. Piloten noch präzisere Aufnahmen machen, wobei auch jeder sein eigenes Bild hat. Nutzen sie die App und schauen sie sich einfach das gesendete Bildmaterial auf ihrem Tablet nach nem Softwareupdate oder dem iPhone 6 Plus an. Selbst Indoor überzeugt die Inspire 1 durch ihr Vision-Positioning System.

Durch die neue Funktionalität der ready to fly Inspire 1 hat DJI wieder ein Maßstab gesetzt. Preislich mit ca. 2900€ nicht der Funfaktor, jedoch für den ambitionierten Filmemacher genau das Richtige.


Kommentar verfassen